Top Navigation

Textile care with radial shockwaves / Source: pixabay.com/bierfritze
01/08/2016

Reinigen mit radialen Stoßwellen

Kann man relativ empfindliche, aber deutlich verschmutzte Bekleidung schonender reinigen? Ist es möglich, dabei trotzdem Wasser und Energie zu sparen? Diesen Fragen widmete sich ein Forschungsvorhaben des Forschungskuratorium Textil e.V.

in Berlin. Gefördert wurde es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Realisiert wurde das Vorhaben vom wfk Cleaning Technology Institute e.V. („Flecken sind unsere Spezialität“). weiterlesen

A machine modified for the integration of the RFID technology / Photo: STFI
01/07/2016

Wäscheverwaltung mit System

Von der Bekleidung her kennt man sie schon – die RFID-Technologie. Unternehmen wie Inditex-Tochter Zara, Adler Modemärkte oder Gerry Weber nutzen sie bereits und versprechen sich in den kommenden Jahren nicht nur mehr Transparenz, sondern auch Ersparnisse in Millionenhöhe. In der Berufsbekleidung breitet sich die kleine Technologie ebenfalls mit großer Trag- und Reichweite aus. Vor allem für Leasing- und/oder Wäschereibetriebe erweist sie sich als äußerst praktisch. weiterlesen

Work safety / Source: pixabay / Life of Pix
07/06/2016

Textilbasierte Batterien bringen Kleidung zum Leuchten

„Warum wir bei dem Projekt mitmachen? – Um auf entsprechende Branchen zugeschnittene Produkte zu entwickeln, die die Gesundheit der Menschen schützen“, so begründet Petra Brückner von Uvex Safety Textiles GmbH ihre Motivation, sich am Projekt TexBatts zu beteiligen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer induktiv ladbaren textilen Batterietechnologie für flächig leuchtende Anzeigen in Bekleidung. weiterlesen

In the Adidas Speedfactory / Source: Adidas
02/06/2016

Mit Speed zum Kunden

Die Zukunft wird schnell, sehr schnell. Und ziemlich anders. Das deutet die Entwicklung der digitalen Medien und das sich wandelnde Kauf- und Anspruchsverhalten in den vergangenen Jahren bereits an. Ein sportliches Thema wird jetzt von Sportartikelhersteller Adidas zumindest in Deutschland neu besetzt. Das Unternehmen hat in diesem Jahr seine erste Speedfactory eröffnet. weiterlesen

Laser-Finishing / Photo: Jeanologia
23/05/2016

Im Jeans-Labor

Sie nennen sich „Mad scientists of denim“, tragen weiße Kittel und arbeiten mit Laser, Nanobubbles und Ozon. Jeanologia wollen die Denim-Industrie revolutionieren. Am Stand der Finishing-Experten aus Spanien auf der diesjährigen Texprocess Americas in Atlanta scharten sich Besucher mit gezücktem Smartphone. weiterlesen

Source: pexels.com / Wesley Wilson
28/04/2016

Auf Schritt und Tritt

Engmaschig unter Beobachtung nach einer OP, gut beraten bei womöglich falschen Bewegungsmustern, die immer wieder zu Beschwerden führen. Mit dem Monishirt könnte das Wirklichkeit werden. Ein Jahr hat das Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) unter der Leitung von Dr. Thomas Knieling an der prinzipiellen Machbarkeit dieses Shirt geforscht. Das Ergebnis: Ja, es ist realisierbar, aber noch sind viele Schritte nötig wie beispielsweise die Erforschung geeigneter textiler Substrate für die Sensoren. weiterlesen

Sandra Döhler from (Saxon textile research institute STFI) demonstrates how Augmented Reality can be applied / Copyright: vti-pressedienst/Photographer Wolfgang Schmidt
07/04/2016

Textile Zukunftsfabrik: Projekt futureTEX entwickelt Innovationsmodell für Europa

Das Projekt futureTEX ist ein Gewinner im Programm „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mit diesem Programm sollen die in den Neuen Ländern aufgebauten herausragenden wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kompetenzen durch überregionale und interdisziplinäre Kooperationen systematisch ausgebaut werden. Über neue Formen der Vernetzung, über offene, transparente und reflexive Prozesse des Netzwerkmanagements bei der Projektumsetzung sollen neuartige Innovationsstrukturen entstehen. Im Mittelpunkt stehen dabei das gemeinsame Identifizieren von Zukunftsthemen und künftigen Bedarfsfeldern sowie die entsprechende Erarbeitung konkreter, wirtschaftlich tragfähiger Lösungen. weiterlesen